Cartellverband DPSG
Fotografien & Design von Frederic Stuhldreier

Kopenhagen – Kiel





Frühling 2013






Südtirol 2012









Langtörn 2012





NextGEN Gallery Geo – Beispiele

Einige Beispiele für den Einsatz des Nextgen Gallery geo plugins:

shortcode:

nggg id=18 map_width=600px map_height=300px map=Road thumb_desc=0 thumb_width=50px thumb_height=50px minimap=1

 

shortcode:

nggg pid=1833 map_width=600px map_height=100px thumb_desc=0 thumb=2 bev=0 thumb_width=30px thumb_height=30px

 

shortcode:

nggg pid=1833 map_width=600px map_height=300px thumb_desc=0 bev=1  thumb_width=80px thumb_height=80px

 

Karte

shortcode:

nggg id=53 map=Hybrid ajax=1 thumb=3

 

shortcode:

nggg  map_width=600px map_height=450px thumb_desc=0  thumb_width=80px thumb_height=80px worldmap=1 thumb=1

 

shortcode:

nggg id=53 map=Road  thumb=3 route=1 map_height=300px

 

shortcode:

nggg id=77 route=1 map_height=500px   thumb_width=80px thumb_height=80px





Alter Botanischer Garten





Kalender 2012





Nextgen Gallery geo

Nach längerer Entwicklungszeit und zahlreichen Überarbeitungen ist es soweit: Ich habe mein Nextgen-Gallery-geo Plugin auf wordpress.org veröffentlicht. Das Plugin ist für die zahlreichen Karten auf dieser Homepage verantwortlich. Hier einige Informationen zu dem Plugin:Nextgen-Gallery-geo bietet zahlreiche Möglichkeiten, Karten basierend auf Geo-Informationen aus Fotos anzuzeigen. Dabei kann das Plugin auf GPS-Informationen aus Fotos zurückgreifen, die in den EXIF-Informationen gespeichert sind, oder aber den Galerienamen nutzen, um durch Geocoding passende Koordinaten zu finden. Passend zu diesen Koordinaten wird dann eine Karte erstellt, auf der die Fotos zu sehen sind. Das Plugin ist eine Erweiterung des weit verbreiteten Nextgen-Gallery Plugins von alex.rabe.
Hier die Features des Plugins im Überblick:
– Automatisches Erstellen von Karten, falls Koordinaten vorhanden sind
– Geocoding von Galerienamen, falls keine Daten vorhanden sind (deaktiverbar)
– Auswahl zwischen verschiedenen Geocoding-Providern
– Einbinden von Karten in Artikel durch shortcodes
– Einbinden von Karten durch die php-Funktion auch außerhalb von the_loop
– Kartengröße und Höhe im Adminbereich, via CSS oder durch shortcodes wählbar
– umfangreiche Einstellungsmöglichkeiten im Adminbereich, (u.a. Zoom-Level, Design)
– Route-Mode: Einzelne Fotos können automatisch verbunden werden, so lässt sich eine Reiseroute schön präsentieren (deaktiverbar)
– Worldmap: alle Galerien werden auf einer Übersichtskarte angezeigt. Die Karte kann einfach über eine php-Funktion eingebunden werdenAls Kartendienst wird bing-maps von Microsoft verwendet. Gerade aufgrund der schönen birds-eye-view Bilder von Microsoft habe ich auf google-maps verzichtet. Möglicherweise implementiere ich später noch andere Dienste.Die aktuelle Version kann im Plugin-Verzeichnisauf wordpress.org heruntergeladen werden. Etwaige Fehler können dort gemeldet werden.

Wie kann ich das Plugin einbauen?

Ngg_geo lässt sich auf drei verschiedene Weisen einbinden:

Variante 1: Karte automatisch einbinden

Diese Möglichkeit bietet sich an, wenn man keine Änderungen am Theme vornehmen möchte, und die Karten immer angezeigt werden sollen, wenn Daten vorhanden sind. Das Plugin durchsucht Artikel nach Galerien, und bindet dann die entsprechenden Karten ein.

Variante 2: Karte über Shortcode [*nggg*] einbinden

Auf diese Weise kann die Karte individuell in einzelnen Artikel eingebunden werden.

Variante 3: Karte über Funktion einbinden

Diese Variante bietet sich an, um das Plugin in Themes einzubauen. Dabei wird direkt eine PHP-Funktion aufgerufen. Bei dieser Variante kann auch eine Galerie-ID mit übergeben werden, sodass diese Variante auch außerhalb von the_loop genutzt werden kann. Folgender Code muss dazu eingebunden werden: ngg_gallery_geo(Karten-Breite, Karten-Höhe, Zoomlevel, Galerie-ID). Dabei sind die einzelnen Parameter optional, müssen also nicht übergeben werden. Diese Methode nutze ich auch auf dieser Internetseite.

Die einzelnen Varianten lassen sich auch kombinieren.

 

Kann ich dieses Plugin auch nutzen, wenn meine Fotos keine Koordinaten enthalten?

Ja, dies ist problemlos möglich. Nur sehr wenige Fotokameras haben einen GPS-Empfänger eingebaut. Allerdings kann man die Koordinaten auch problemlos nachträglich hinzufügen, z.B. mit der kostenlosen Software GeoSetter. Liegen für eine Galerie keine Informationen vor, versucht das Plugin automatisch, anhand des Galerienamens Geo-Inforation abzuleiten. Diese Funktion nennt sich „Geocoding“, und kann über verschiedene Provider genutzt werden. Dabei sind die Ergebnisse teils unterschiedlich. Ich habe verschiedene Anbieter eingebaut, sodass sich jeder den besten Anbieter aussuchen kann.

 

Kann ich das Plugin in einzelnen Artikeln gezielt deaktivieren?

Je nach Galerienamen kommen die Geocoding-Provider teilweise zu recht schrägen Ergebnissen. Damrum habe ich die Möglichkeit eingebaut, das Plugin in einzelnen Artikeln zu deaktivieren. Einfach einbinden, und die Karte wird nicht angezeigt.

 

Was ist die „Weltkarte“?

Weltkarte habe ich eine Funktion getauft, die einen Überblick über die einzelnen Galerien eines WordPress-Blogs bietet. Die Funktion zeigt eine Karte, auf der alle Galerien mit ihren Vorschaubildern und der Galeriebeschreibung dargestellt sind, sofern Koordinaten für diese Bilder vorliegen. Die einzelnen Galerien können über einen Link aufgerufen werden. Die Weltkarte muss momentan noch über eine PHP-Funktion eingebunden werden. Diese lautet: ngg_geo_worldmap();

Hier ein Beispiel: http://www.denktfrei.de/?page_id=493

 

Was ist der Routen-Modus?

Besonders schöne Karten entstehen, wenn man Fotos von einer längeren Reise hochlädt. Um die Reiseroute hervorzuheben, können die einzelnen Punkte deshalb mit einer Linie verbunden werden.

 

Warum dieses Plugin?

Ich habe bei Planung dieser Internetseite länger über Möglichkeiten nachgedacht, meine Fotos möglichst übersichtlich und optisch attraktiv darstellen zu können. So ist beispielsweise auch die Coverflow Funktion entstanden, die ebenfalls eine Eigenproduktion darstellt. Nachdem die rudimentären Funktionen implementiert waren, erschloss ich mich, das Ganze als Plugin weiter zu entwickeln und zu veröffentlichen. Die Einbindung habe ich möglichst einfach gestaltet, damit man das Plugin praktisch überall in eigenen Themes einbauen kann.

 

Screenshots

Die vielfältigen Möglichkeiten dieses Plugins lassen sich am besten mit Screenshots zeigen. Einige Varianten verwende ich auch dieser Internetseite.

Kontakt

Du hast Bugs bzw. Fehler gefunden? Über Anregung freue ich mich.  Am einfachsten ist es, einen entsprechenden Thread auf wordpress.org zu erstellen. Ansonsten bin ich auch per Mail zu erreichen:

nggg  (  @  )  frest.de





New York